Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zweimal um die Erde: Bad Oldesloe fährt aufs Rad ab
Lokales Stormarn Zweimal um die Erde: Bad Oldesloe fährt aufs Rad ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 29.08.2018
Fuhren die meisten Kilometer: Johanna Schwan, Marco Nagel und Jens A. Geißler (v. l.).
Bad Oldesloe

Bürgermeister Jörg Lembke begrüßte rund 60 Kinder und Erwachsene zur Preisverleihung und lobte die ausgesprochen gute Beteiligung während der jüngsten Stadtradel-Aktion. Zwischen dem 2. und 22.

Mehr als zweimal rund um die Erde waren die Oldesloer beim Stadtradeln unterwegs. Insgesamt 89 417 Kilometer kamen im Juni zusammen, um einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Die besten Teilnehmer und Teams wurden jetzt im alten Rathaus ausgezeichnet.

Juni waren 454 Oldesloer auf ihre Fahrräder gestiegen, um Touren umweltfreundlich zu gestalten und auf die Nutzung von Autos oder Bussen zu verzichten. „Bad Oldesloe ist zum mittlerweile achten Mal in Folge dabeigewesen und die gefahrenen Kilometer sind immer wieder gesteigert worden“, stellte der Bürgermeister fest.

Die Kreisstadt kam beim Ranking der Kommunen in Stormarn mit den von ihr bilanzierten 89417 Kilometern auf den zweiten Platz. Rang eins sicherte sich erneut Bargteheide mit rund 114000

Kilometern, der dritte Platz ging an Trittau mit rund 85000 Kilometern.

Jörg Lembke rief dazu auf, angesichts der gezeigten tollen Leistungen auch weiterhin großes Engagement zu zeigen. „Wir haben es geschafft, viele Menschen zum Umsteigen vom Auto auf das Fahrrad zu bewegen.“ Damit leisteten die Teilnehmer einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Reduzierung der Umweltimmissionen. Nach Angaben des Bürgermeisters wurden dank der gefahrenen Kilometer insgesamt 12 697 Kilo CO2 eingespart. Das entspricht in etwa der Schadstoffbelastung von einem Auto mit Dieselantrieb, das rund 90000 Kilometer unterwegs ist.

Jörg Lembke rief angesichts dieser Zahlen dazu auf, möglichst auf den „Eltern-Bring-Verkehr“ vor Schulen und Kindertagesstätten zu verzichten. Verständlich sei der Wunsch, den Kindern einen sicheren Weg zu ermöglichen – aber dies könne auch zu Fuß oder mit dem Rad geschehen. Das sei die bessere Variante, als ständig mit dem Auto vorzufahren. „Wir könnten auf diese Weise die Staus vor unseren Schulen und Kitas eindämmen“, sagte der Bürgermeister.

Während der drei dreiwöchigen Stadtradel-Aktionen waren einige Oldesloer als Einzelfahrer dabei, die meisten gehörten jedoch den insgesamt 25 Teams an. In den sechs unterschiedlichen Kategorien wurden folgende Radler geehrt:

Bestes Einzelergebnis: 1. Mario Nagel (mit 1427 gefahrenen Kilometern), 2. Jens A. Geißler (1125), 3. Johanna Schwan (1073). Teamwettbewerb: 1. VfL Oldesloe (20882), 2. Ortsgruppe Bad Oldesloe im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) (11695), 3. Radsportverein (RV) Trave (10896).

Schulen: Marienkäferklasse der Klaus-Groth-Schule (5847), 2. Eisbärenklasse der Klaus-Groth-Schule (4630), 3. 7b (1526). Lehrer-Schulteam: 1. Berufsschule Bad Oldesloe (825), 2. Stadtschule (787).

Kindertagesstätten: 1. Kita Spatzennest (768), 2. Kita Luftballon (671).

Unternehmen und Verwaltung: 1. Aktives Radelteam der Kreisverwaltung Stormarn (6544), 2. Aspen Bad Oldesloe (4839), 3. Stadtverwaltung Bad Oldesloe (3125), 4. Amtsverwaltung Oldesloe-Land (2020), 5. Stormarner Werkstätten (1894), 6. Herose GmbH (1366).

Als weitere Mannschaften waren dieses Mal mit dabei: Offenes Team Bad Oldesloe (4223 Kilometer), Green Speed (1998), Die Lemmys (845), Eka und Co (717), Steinfelder Redder (671), Nachbarschaftsradeln Wolkenwehe (245), RGM (65), Brewing (59) und Antonia erkundet Bad Oldesloe (33).

Schöne Belohnungen

Für die Siegerteams gab es wertvolle Preise, die von Sponsoren gestiftet worden waren. Die Aktion 2018 wurde in Bad Oldesloe von der Deutschen Angestellten-Krankenkasse, dem ADFC, dem Kreis Stormarn, den Vereinigten Stadtwerken, der Volksbank Stormarn, dem Kanu-Center und den Stormarner Werkstätten unterstützt.

Das Stadtradeln wird alljährlich vom Kreis Stormarn ausgerichtet. Zur Teilnahme werden Städte und Gemeinden, Unternehmen und auch Einzelfahrer aufgerufen.

Michael Thormählen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Reinfeld wird am kommenden Wochenende das Karpfenfest gefeiert. Für die Veranstaltung in der Innenstadt werden zahlreiche Straßen gesperrt. Zudem gibt es Alkoholkontrollen, teilte die Stadtverwaltung mit.

29.08.2018

Letzten Sonnabend fischten Alfred „Ali“ Wenskus und sein Team für das Karpfenfest, das Freitag beginnt, die ersten Karpfen des Jahres aus einem der Hälterteiche ab. Damit läutete er die letzte Runde der Karpfenernte ein, denn nach zwölf Jahren als Teichpächter ist für ihn im April 2019 Schluss.

29.08.2018

Am Tag des Denkmals, 9. September, präsentiert das kleine Blockflötenensemble der Kirchengemeinde Reinfeld um 17.30 Uhr in der Matthias-Claudius-Kirche Reinfeld ein „Tierisches Programm“.

29.08.2018