Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Auto und Verkehr Teures Sammlerstück: Bugatti zeigt „Black Bess“
Mehr Auto und Verkehr Teures Sammlerstück: Bugatti zeigt „Black Bess“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 16.10.2014
Schwarzer Sportler: Das fünfte Bugatti-Sondermodell aus der Legenden-Edition ist wie sein Urahn nach dem Rennpferd «Black Bess» benannt. Foto: Bugatti
Anzeige
Molsheim

Es gibt nur drei Exemplare, pro Stück kostet der Wagen schlappe 2,15 Millionen Euro - Mehrwertsteuer noch nicht inbegriffen. Bugatti präsentiert sein Sammlerstück „Black Bess“ auf der Automesse in Peking.

Automobilmesse in Peking

Das fünfte von insgesamt sechs Editionsmodellen erinnert an den Bugatti Typ 18, mit dem Ettore Bugatti 1912 das Bergrennen am Mont Ventoux gewann und von dem ein Exemplar 1913 an den französischen Flugpionier Roland Garros ausgeliefert wurde. Auf dieses Fahrzeug, das später nach einem englischen Rennpferd benannt wurde, geht der Name „Black Bess“ zurück. Die Kohlefaser-Karosserie ist komplett in schwarz lackiert, einzelne Elemente sind mit Gold beschichtet. Das Leder im Interieur wurde von Hand bemalt.

Die insgesamt zwölf Exemplare der bislang vier Legenden-Sondermodelle sind laut der VW-Tochter Bugatti bereits verkauft.


Infos zur Motorshow in Peking (engl.)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige