Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
So werden im Winter die Fenster geputzt

Rahmen gut trocknen So werden im Winter die Fenster geputzt

Wenn in der kalten Jahreszeit die Fenster dreckig sind, spricht nichts gegen eine schnelle Reinigung. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten.

Im Winter gibt es beim Fensterputzen einiges zu beachten.

Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Frankfurt/Main. Manchmal ist Fensterputzen auch im Winter unvermeidlich - zum Beispiel wenn Vogelkot die Scheiben verschmutzt. Wer dann nicht reinigt, riskiert, dass Glas und Rahmen durch ätzende Stoffe beschädigt werden.

Auch wenn tagsüber Plusgrade herrschen, sollten Rahmen und Dichtung dann allerdings gründlich getrocknet werden, rät Ulrich Tschorn vom Verband Fenster + Fassade. Sonst können Schäden entstehen, wenn es nachts friert. Im schlimmsten Fall kleben Rahmen und Dichtung dann zusammen.

Im Winter sollte man außerdem die Dichtung der Fenster mit Pflegemittel einschmieren. Grundsätzlich rät Tschorn: „Bei kalten Temperaturen unter Null sollte man die Fenster besser gar nicht von außen putzen.“ Selbst wenn das Putzwasser warm ist, kühlt es bei Minusgraden schnell wieder ab und kann auf den Scheiben vereisen.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen und Wohnen
Ausgaben
Stehen Sie mit Ihrer Anzeige in der Zeitung

Hier finden sich Immobilien zum Ver-/Kauf oder zum Ver-/Mieten – in jeder Lage und Preisklasse. Hier können Sie eine Printanzeige im Immobilienmarkt der Lübecker Nachrichten aufgeben. mehr

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind.

Die Landesgartenschau 2016 findet in Eutin statt. In diesem Blog berichtet Martina Janke-Hansen, LN-Lokalchefin für Ostholstein Süd, gemeinsam mit Chefreporterin Susanne Peyronnet was das für die Stadt bedeutet und welche Veränderungen bereits sichtbar sind. mehr