Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kinokritik Satire trifft auf Horror
Mehr Blogs Kinokritik Satire trifft auf Horror
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 09.05.2017
Niklas Krohn www.couchcast-reviews.blogspot.de

Der Film „Get Out“ von Regisseur und Autor Jordan Peele wurde bereits nach Test-Screenings mit Vorschusslorbeeren überhäuft. Nun läuft der satirisch angehauchte Horrorfilm in den deutschen Kinos an. Zum Inhalt: Der junge Fotograf Chris steht vor einem unangenehmen und ebenso bekannten Moment: Seine Freundin Rose will ihn ihren Eltern vorstellen. Das zunächst sehr entspannte Treffen wendet sich jedoch schnell. Aufgrund seiner dunklen Hautfarbe wird Chris Opfer einiger merkwürdiger Aktionen und entdeckt nach und nach, dass der Schein des freundlichen, toleranten Elternpaars trügt. . .

Wie es für das Genre üblich ist, sollte man zur Geschichte von „Get Out“ zum vollen Filmgenuss möglichst wenig im voraus erfahren. Mit vielen kleinen Twists und Kniffen gespickt, weiß der Film nämlich vor allem auf der Story-Ebene zu überraschen und zu begeistern. Kleinere technische Mängel sind leicht zu verkraften, denn die starken Charaktere und ihre Interaktion fesseln den Zuschauer.

„Get Out“ ist ein hervorragend strukturierter, mitreißender und vor allem bis zum Ende unterhaltsamer und spannender Horrorfilm, der seine Stärken und Eigenheiten richtig nutzt, um seine Innovativität geschickt zu inszenieren. Ein großartiges Kinoerlebnis.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige