Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Peter Intelmann Neulich bei der Arbeitsgruppe.
Mehr Blogs Sonntagsreden Peter Intelmann Neulich bei der Arbeitsgruppe.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 11.02.2017
Peter Intelmann peter.intelmann@ln-luebeck.de

Bullen schlachten“ stand am vergangenen Wochenende auf einem Banner von Dortmunder Ultra-Fans. Es war das Ergebnis einer harten Diskussion, wie das Sitzungsprotokoll der Ultra-Arbeitsgruppe „Schlimme Banner“ zeigt:

„Tagesordnungspunkt eins: Parolen zum Spiel gegen RB Leipzig. Der Vorsitzende Olli P. schlägt „Bullen schlachten“ vor. Die Versammlung ist nicht begeistert. Kalle W. kritisiert, dass „zu wenig Gewalt rüberkommt“. Er schlägt vor: „Bullen schlachten und von Dinosauriern auffressen lassen“. Allgemeine Zustimmung.

Ludwig K. merkt an, dass es heute keine Dinosaurier mehr gibt. Kalle W. entgegnet, er habe aber kürzlich im Kino welche gesehen, und die hätten ziemlich echt gewirkt. Harald P. kritisiert, dass heute im Kino sowieso nur noch „Mist“ laufe. Er gehe gar nicht mehr hin, nur am Muttertag „mit Mutti“, weil Blumen ja heute viel teurer seien als eine Kinokarte.

Olli P. sagt, dass das jetzt wegführe von der Debatte. Er fragt, ob man sich darauf einigen könne, dass Dinosaurier heute zumindest selten vorkommen. Allgemeine Zustimmung. Kevin W. schlägt vor:

„Bullen schlachten und von Hamstern auffressen lassen“. Weil das viel länger dauern und sicher verdammt weh tun würde.

Susanne O. ist strikt dagegen. Hamster hätten im Stadion nichts zu suchen. Sie habe früher selbst mal einen Hamster gehabt. Emma habe der geheißen, wie Lothar Emmerich, und der sei so süß gewesen.

Marlies V. sagt, sie hätten früher einen Kanarienvogel gehabt. Hansi habe der geheißen und in einem Käfig in der Küche gesessen. Aber der Opa habe immer viel geraucht in der Küche, „so filterloses Kraut“, und da sei der Hansi früh gestorben.

Olli P. sagt, dass das sehr traurig sei, aber die Sache hier nicht weiterbringe. Kevin W. schlägt vor: „Bullen schlachten und von Kanarienvögeln auffressen lassen“. Allgemeine Zustimmung. Ludwig K.

merkt an, dass Kanarienvögel nur Körner fressen. Kanarienvögel seien Vegetarier, und er sei sowieso skeptisch bei diesem „Körnerkram“. Gesund sei das jedenfalls nicht. Vielleicht sei der Hansi auch daran gestorben. Der Vorsitzende lässt abstimmen. Die Mehrheit ist bei vier Enthaltungen für „Bullen schlachten“. Der Jahresausflug geht in diesem Jahr in die Gaststätte Hager nach Hückeswagen. Die Versammlung schließt um 22.40 Uhr.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!