Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sabine Latzel Einfach mal wegsehen.
Mehr Blogs Sonntagsreden Sabine Latzel Einfach mal wegsehen.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 30.01.2016

Es reicht mit diesen ewigen Forderungen, genau hinzusehen, das verfolgt einen ja geradezu. Überall sollen wir genau hinsehen, bei der Wahl, beim Bilderrätsel und bei Missständen, aber damit hat es jetzt ein Ende. Wichtig ist nämlich auch das Wegsehen, sagt die Frau, oder zumindest das nur ungefähre Irgendwohin-Blinzeln, auf dass die Konturen der Realität gnädig verwischen. Vielleicht nicht unbedingt bei der Wahl oder beim Rätsel. Die Frau empfiehlt diese Taktik jedoch für den Missstand des unaufhaltsamen Reifeprozesses des Menschen und die damit einhergehenden körperlichen, sagen wir: Veränderungen.

Die fühlt ein älter werdenden Mensch ja nicht immer, meist überraschen sie einen eher. Die Frau beispielsweise wird oft von dem Gefühl beschlichen, sich seit dem 20. Geburtstag mental nicht nennenswert weiterentwickelt zu haben. Aber die Hülle weiß das nicht und altert zügig vor sich hin.

So gibt es im Gymnastik-Kursus eine Bauchmuskel-Übung, bei der Frau die Beine hoch in die Luft strecken und dann Sit-ups vollziehen soll. Als dabei neulich ihr Blick auf ihre Oberschenkel fiel, beherrschte ein einziges Wort ihre Gedanken: „Armageddon!“ Sofort kniff die Frau die Augen zusammen und filterte das Geschehen fortan optisch durch schmale Seh-Schlitze, was ein angenehm verschwommenes Bild ergab.

Im Übrigen hält sich die Frau mittlerweile gern im Halbdunkeln auf, lässt Dimm-Vorrichtungen an den Lichtschaltern daheim montieren und spart am Badezimmer-Spiegel ein oder zwei Leuchtmittel ein.

Denn es mag wohl stimmen, dass Älterwerden nichts für Feiglinge ist. Wahr ist aber auch, dass es einfach mehr Spaß macht, wenn man nicht so genau hinsieht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige