Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Tatort-Blitzkritik
Tatort-Blitzkritik Nr. 252 „Tatort: Zurück ans Licht“ (Bremen)
Von Michael Berger

Solo für eine Mörderin Der „Tatort: Zurück ans Licht“ aus Bremen bietet mehr als das Psychogramm einer neurotischen Blenderin (22. Oktober 2017) Ein intensives menschliches Drama wollte Regisseur Florian Baxmeyer in seinem „Tatort“ mit dem Titel „Zurück ans Licht“ inszenieren. Und das ist ihm auch gelungen – zum Preis einer einspurig erzählten Geschichte.

  • Kommentare
mehr
Tatort-Blitzkritik Nr. 251 "Der rote Schatten" (Stuttgart)

Ein Krimi wie aus dem Lehrbuch - aus dem Geschichtslehrbuch. Sozusagen Pflichtlektüre, passend zum 40. Jahrestag der Todesnacht von Stammheim, der Landshut-Entführung und dem Mord an Hanns Martin Schleyer und daher eher schwere Kost. Aber trotzdem spannend - und bildend.

  • Kommentare
mehr
Tatort-Blitzkritik Nr. 250 „Hardcore“ (München)

So viele Spuren gibt es selten: Sperma von Dutzenden Männern im Planschbecken am Tatort und im Magen der Toten. Dazu sind alle gefilmt worden, ohne Hose, aber mit Gesichtsmaske. Der „Tatort: Hardcore“ aus München ist nichts für prüde Gemüter – ein schmieriges Sittengemälde.

  • Kommentare
mehr
"Tatort"-Blitzkritik Nr. 249: "Goldbach" (Freiburg)

Verschneite Tannen, malerische Häuser, mittendrin befreundete Familien, die ein glückliches Leben in der Natur fernab der Städte führen wollen: Die Premiere des neuen Freiburger Tatorts mutet an wie ein Heimatfilm. Wären da nicht die Mengen an Waffen mitten im Schwarzwaldidyll wären.

  • Kommentare
mehr
Tatort-Blitzkritik Nummer 248, „Zwei Leben“ (Luzern)

Den Ruf, nicht unbedingt die große Action abzuliefern, werden die Tatort-Kommissare aus Luzern wohl so schnell nicht los. Aber immerhin: Das Drehbuch von „zwei Leben“ hielt einige Überraschungen und eine spannende Grundidee bereit. 

  • Kommentare
mehr
„Tatort“-Blitzkritik Nr. 247: „Stau“

Dieser Stuttgarter „Tatort“ ist so ganz anders als alles, was wir bisher aus diesem Format kennen. Keine brutalen Gewaltszenen, keine Jagd auf den Mörder, kein Gezicke zwischen den Kommissaren, was viele für ein unverzichtbares Stilmittel halten. Stattdessen Stillstand statt Action.

  • Kommentare
mehr
Tatort-Blitzkritik Nr. 246 „Virus“ (Wien)

Die Ermittler in Österreich haben mit gewaltigen Problemen zu kämpfen: Ein Mord, schwierige Integration von Flüchtlingen, Ebola. Das Schlimmste aber ist offenbar eine kommende Erkältung von Kommissarin Fellner. Hatschi!

  • Kommentare
mehr
Tatort-Blitzkritik Nr. 245 „Borowski und das Fest des Nordens“ (Kiel), 18. Juni 2017

Was ist nur aus Borowski geworden? Er säuft, er verkämpft sich im Gezänk mit seiner Kollegin, er tänzelt mit einer Kellnerin auf den Schultern durch die Festmeile der Kieler Woche. Dieser „Tatort“ macht schlechte Laune. Vor allem, weil er viel zu viele Fragen offen lässt.

  • Kommentare
mehr
Alle „Tatort“-Teams im Überblick

Ein Überblick über die „Tatort“-Teams der ARD