Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kommentar Experten-Sache
Mehr Meinung Kommentar Experten-Sache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 22.10.2013
Von Wolfram Hammer

Das sind keine guten Nachrichten aus Leipzig. Die Bundesverwaltungsrichter haben scharfe Kritik an der A 20-Planung des Landes geübt. Der Fledermaus-Schutz südlich von Bad Segeberg sei nicht ausreichend berücksichtigt worden. Fordern sie in ihrem Urteil am 6. November Nachbesserungen, dürfte der Bau des Anschlusses an die A 21 für weitere Monate, wenn nicht Jahre gestoppt sein.

Sollte es so weit kommen, darf sich das Kieler Verkehrsministerium die Schuld offenbar selber zuschreiben. Wenn wirklich Fledermaus- Querungen geplant worden sind, ohne dass vorher geprüft wurde, wo die Tiere denn überhaupt so langfliegen, wäre das an Fahrlässigkeit kaum noch zu überbieten. Die Planer in den Behörden sollten doch langsam wissen, wie genau Richter auf die Einhaltung von Umweltvorschriften pochen.

Oder ist die Verwaltung mit solchen komplexen Planungsaufgaben schlichtweg überfordert? Der Steuerzahlerbund hat kürzlich gefordert, Behörden müssten dafür Profis aus der freien Wirtschaft abwerben.

Er könnte Recht haben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!