Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Gezielt helfen

Unicef prangert Kinderarmut an Gezielt helfen

Wenn sich Unicef zu Wort meldet, geht es meist um Kinder in Krisengebieten oder in der Dritten Welt.

Voriger Artikel
Kein Ende in Sicht
Nächster Artikel
24 Stunden reichen

Von Olaf Bartsch

Wenn sich Unicef zu Wort meldet, geht es meist um Kinder in Krisengebieten oder in der Dritten Welt. Nicht dieses Mal: Jedes zwölfte Kind in Deutschland lebt eine lange Zeit in Armut — und hat weniger Chancen, sein Leben selbst zu meistern als andere.

Unicef fordert die künftige Bundesregierung auf, ihre familienpolitischen Leistungen zu bündeln, um armen Kindern gezielt zu helfen. Zu Recht prangert das Hilfswerk die fehlende Konsequenz in der Familienpolitik an. Eine Summe von 200 Milliarden Euro fließt jedes Jahr in die Familien. Auf rund 160 Maßnahmen summiert sich die Förderung, deren Leistungen sich teils sogar wiedersprechen.

Kinderlose Paare profitieren vom Ehegattensplitting, wer sein Kleinkind zuhause versorgt, bekommt ein Betreuungsgeld. Ein Wirrwarr von Programmen.

85 Prozent aller Mittel fließen direkt in die Familien — wo sie nicht selten versickern. Mancher Euro des Kindergeldes dürfte ganz anders ausgegeben werden als vom Gesetzgeber gedacht. Geld ist genug da, die Verteilung muss jedoch schnell auf den Prüfstand.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin
Trübe Aussichten für eine Million Kinder in Deutschland: Jahrelange Armut macht Kinder unzufrieden — und mindert ihr Selbstwertgefühl sowie ihre Fähigkeit, Probleme zu bewältigen.

Viele Jugendliche machen langjährige Armutserfahrung. Das Kinderhilfswerk Unicef fordert gezieltere Hilfen für Kinder aus armen Familien in Deutschland.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!