Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kommentar Kommentar zu Maßnahmen gegen Geisterfahrer: Endlich mehr tun!
Mehr Meinung Kommentar Kommentar zu Maßnahmen gegen Geisterfahrer: Endlich mehr tun!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.01.2013

Es gibt wohl kaum einen Tod, der unsinniger erscheint als derjenige auf einer Autobahn, verursacht durch einen Geisterfahrer.

Die Gründe, warum Autofahrer trotz aller Beschilderung auf die falsche Spur geraten, sind vielfältig. Trunkenheit, Suizid, Demenz werden nach solchen Katastrophen am häufigsten als Ursache ermittelt.

Das heißt: Das Phänomen wird man nie ganz in den Griff bekommen.

Man kann es aber immerhin versuchen. Andere Staaten sind da längst viel weiter als wir. Ob nun eine rabiate Methode wie das Aufschlitzen der Reifen von Falschfahrern die richtige Methode ist, riesige Hinweistafeln oder akustische Warnsignale — darüber müssen Experten und Pilotprojekte entscheiden. Nur ernsthaft beginnen sollte man endlich. Oder bewegen wir uns nicht einmal, wenn wir so schreckliche Bilder wie die von der A 1 bei Bremen sehen?

Curd Tönnemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!