Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kommentar Schwere Belastung
Mehr Meinung Kommentar Schwere Belastung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 07.11.2013
Von Rüdiger Wenzel

Wer war es? Wer hat den damaligen Palästinenserchef Yassir Arafat ermordet oder ermorden lassen? Diese klassische Krimi-Frage steht nach den Untersuchungsergebnissen des Schweizer Expertenteams wieder massiv im Raum. Dass die Forscher noch keinen hieb- und stichfesten Beweis vorgelegt haben, sondern eine Polonium-Vergiftung nur für wahrscheinlich halten, ändert nichts daran. Die Spekulationen und gegenseitigen Verdächtigungen von Israel und Palästinensern haben neue Nahrung bekommen.

Für den gerade mühsam wieder in Gang gekommenen Nahost-Friedensprozess ist die Untermauerung des Verdachts, dass Arafat ermordet wurde, eine schwere Belastung. Selbst wenn die Unterhändler Ergebnisse erreichen sollten, müssten Israelis und Palästinenser darüber abstimmen.

Ein Nahost-Friedensabkommen aber ist nur mit schmerzhaften Kompromissen für beide Seiten möglich. Die notwendige Zustimmung dafür wäre in einem Klima gegenseitiger Mordverdächtigungen schwer vorstellbar.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige