Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kommentar Sind Sie eine Fallpauschale?
Mehr Meinung Kommentar Sind Sie eine Fallpauschale?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 07.11.2013
Von Jens Burmeister

Ein böses Sprichwort sagt, im Krankenhaus wird man nicht gesund — man wird entlassen. Dass auch immer mehr Deutsche, die Klinikluft schnuppern müssen, von diesem Gefühl beschlichen werden, hat einen handfesten Grund. Und der heißt Fallpauschale. Seit zehn Jahren ist sie die zentrale Komponente der Krankenhausfinanzierung. Das System dahinter — im Detail zwar kompliziert — ist im Grunde schlicht:

Kliniken werden nicht mehr nach der Verweildauer der Patienten honoriert, sondern je nach Schwere des Falls mit einer fixen Summe.

Seitdem stehen die Kliniken in einem rastlosen Konkurrenzkampf. Die Zahl unnötiger Operationen nimmt rasant zu. Chefarzt-Verträge werden an Mengenvorgaben gebunden, Krankenhäuser, die der Grundversorgung im ländlichen Raum dienen, vom Markt gedrängt und Pflege-Aufwendungen in den Kliniken auf ein Mindestmaß gestutzt. Komplizierte Fälle können nämlich im Fallpauschalen-System schnell zum „Verlustgeschäft“ werden. Stattdessen werden nach der OP selbst Schwerkranke nach nur wenigen Tagen entlassen und beim ohnehin überforderten Hausarzt oder Pflegedienst „abgeladen“. Ob es Komplikationen gibt oder nicht — egal. Die Kliniken kassieren so oder so.

Nun endlich — nach zehn Jahren — scheint auch die Politik erkannt zu haben, dass das deutsche Fallpauschalen-System in seiner rigorosen Form ein Irrweg ist. Doch Union und SPD — die Berliner Großkoalitionäre in spe — wollen das Gesundheitssystem nicht insgesamt umkrempeln, sie wollen nur daran herumdoktern. Künftig sollen Qualitätsmängel mit finanziellen Kürzungen geahndet werden.

Das ist zwar ein richtiger Ansatz, um Kliniken, die sich als „Patienten-Fabriken“ verstehen, zu mehr Für- und Nachsorge zu zwingen. Doch wer schützt das System vor einem neuen Bürokratie-Monster? Wer trifft die Qualitäts-Urteile? Wer entscheidet, ob die Klinikärzte schuld sind oder der Patient eine fachlich sauber ausgeführte OP nicht vertragen hat? Die ohnehin schon mächtigen Krankenkassen? Die Antworten werden darüber entscheiden, ob unser Gesundheitssystem gesunden wird — und ob wir alle bloße Fallpauschalen bleiben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige