Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Skandal mit Kraft

Panama Papers Skandal mit Kraft

Die Panama-Papiere erregen immer neue Schlagzeilen. Erst stürzte Islands Regierungschef Sigmundur David Gunnlaugsson über seine Geldgeschäfte mit Briefkastenfirmen, ...

Die Panama-Papiere erregen immer neue Schlagzeilen. Erst stürzte Islands Regierungschef Sigmundur David Gunnlaugsson über seine Geldgeschäfte mit Briefkastenfirmen, der britische Premier David Cameron wurde zumindest angezählt, und gestern musste der spanische Industrieminister José Manuel Soria zurücktreten. Man darf gespannt sein, wen es als nächsten erwischt.

 

LN-Bild

Von Udo Harms

Die Wucht des Skandals zeigt sich auch an anderen politischen Reaktionen. Es scheint, als ob es diesmal nicht nur reflexhafte Ankündigungen gibt, sondern tatsächlich etwas geändert werden soll. Finanzminister Schäuble will einen automatischen Austausch von Daten über Briefkastenfirmen und ihre Hintermänner erzwingen. Panama ist jetzt bereit, eine entsprechende Vereinbarung mit der OECD zu akzeptieren . Es besteht jetzt die Chance, wirklich etwas gegen Briefkastenfirmen zu unternehmen. Naiv wäre es aber zu glauben, Steueroasen könnten ausgetrocknet werden. Inzwischen ist das Finanzsystem ohne diese dunklen Kanäle kaum noch vorstellbar.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!