Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kommentar Symptomatisch
Mehr Meinung Kommentar Symptomatisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 07.11.2013
Von Curd Tönnemann

Die Kirche in Deutschland hat es nicht einfach: Mehr und mehr Menschen wenden sich von ihr ab. Geht es einem gut, braucht man offenbar keinen Gott. Geht es einem finanziell schlecht, ermöglicht ein Austritt, Kirchensteuer zu sparen. Gläubige kommen zu dem Schluss, auch ohne die Institution zu Recht zu kommen. Was Kirche sonst alles leistet — muss man ja nicht wissen.

Dann diese Tragödie: Ein einzelner Bischof plant für ein Leben in Saus und Braus. Führt damit seinen Vorgesetzten in Rom vor, der Demut und Bescheidenheit predigt. Tebartz-van Elst bringt die Kirche in Misskredit, egal was Ermittlungen ergeben. Und offenbar nicht nur seine römisch-katholische Kirche.

Die Kirchenspitze muss sich die Frage gefallen lassen, wieso sie jemanden wie ihn in ihren Reihen duldet. Seit Tebartz‘ Amtsantritt 2008 haben im Bistum Limburg 25 000 Katholiken die Kirche verlassen. Doch niemand zog die Reißleine. Tebartz-van Elst ist kein bedauernswerter Einzelfall, sondern — trotz mutiger Gegenbewegungen — Symptom für diese Kirche. Das macht die vielen Austritte nachvollziehbar. So traurig es ist.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige