Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zu kurz gesprungen

KOMMENTAR Zu kurz gesprungen

Groß war er angekündigt worden, der Kieler Gipfel zur drohenden Schweinepest. Herausgekommen ist erstaunlich wenig: Appelle an Betriebe, die Hygienevorschriften ...

Voriger Artikel
Bürger zahlen die Zeche
Nächster Artikel
Großauftrag stärkt die ganze Region

Von Wolfram Hammer

Groß war er angekündigt worden, der Kieler Gipfel zur drohenden Schweinepest. Herausgekommen ist erstaunlich wenig: Appelle an Betriebe, die Hygienevorschriften einzuhalten, ein Lob an den Bundesgesetzgeber, weil Transporter künftig besser desinfiziert werden müssen, ein paar Erleichterungen bei der Wildschweinjagd.

Vor allem bei dieser angepeilten Änderung des Jagdrechts springt Grünen-Umweltminister Habeck erstaunlich kurz. Keine Abschussprämien, wie Nachbarländer sie ausloben, kein generelles Ende der Schonzeit. Dabei werden die Tiere vielerorts auch ohne Schweinepest längst zur Plage. Habecks Beteuerung, er sage ja schon seit fünf Jahren, dass es zu viele Wildschweine im Land gebe, wirkt hilflos.

Dann sollte er sich doch jetzt einfach mal zu einschneidenderen Maßnahmen durchringen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

Der Bund erwägt, einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr einzuführen. Eine gute Idee?

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!