Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wetter „Florence“ führt zu heftigen Überschwemmungen
Mehr Wetter „Florence“ führt zu heftigen Überschwemmungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 16.09.2018
Anzeige
Washington

Wirbelsturm „Florence“ hat an der Südostküste der USA für enorme Überschwemmungen gesorgt. Der Sturm drückte große Wassermassen in die Bundesstaaten North Carolina und South Carolina. Außerdem regnete es heftig. Flüsse traten über die Ufer, Straßen wurden überspült, Stromleitungen beschädigt. Wie US-Medien berichteten, waren fast eine Million Menschen ohne Strom. Mehrere Menschen kamen durch „Florence“ ums Leben. Der starke Regen kann nach Angaben von Meteorologen noch Tage andauern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Entwurzelte Bäume, überflutete Straßen, hunderte Flüge gestrichen: Nachdem „Mangkhut“ auf den Philippinen mehr als zwei Dutzend Menschen tötete, ist der Taifun im Süden Chinas angekommen.

16.09.2018

Nachdem Taifun „Mangkhut“ auf den Philippinen mehr als 24 Menschen getötet hat, haben erste Ausläufer des Sturms China erreicht.

16.09.2018

Die Südostküste der USA hat durch den Wirbelsturm „Florence“ mit heftigen Regenfällen und Überschwemmungen zu kämpfen.

16.09.2018
Anzeige