Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wetter Hurrikan „Michael“ hinterlässt Trümmer und Verwüstung
Mehr Wetter Hurrikan „Michael“ hinterlässt Trümmer und Verwüstung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 11.10.2018
Panama City

Hurrikan „Michael“ ist als einer der schwersten Stürme über den US-Bundesstaat Florida hinweggezogen und hat Wassermassen, Trümmer und Verwüstungen hinterlassen. Mindestens zwei Menschen starben laut Medienberichten, darunter ein Kind. Ganze Stadtteile wurden überschwemmt und auch durch den heftigen Wind zerstört. Nach Behördenangaben waren mehr als 360 000 Haushalte ohne Strom. Auf seinem Weg nach Nordosten über Georgia schwächte sich „Michael“ ab und wurde zu einen tropischen Sturm herabgestuft. Gefährlich bleibt er trotzdem.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem schweren Unwetter auf Mallorca mit mindestens zehn Toten werden auch zwei Deutsche vermisst.

11.10.2018

Schwere Regenfälle haben auf Sardinien vielerorts Flüsse über die Ufer treten lassen. Seit den frühen Morgenstunden wurde eine Frau vermisst, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

11.10.2018

Meterhohe Flutwellen, mächtige Windböen, strömender Regen: Hurrikan „Michael“ hat Florida mit Wucht getroffen und im Nordwesten des US-Bundesstaates für extremes Wetterchaos und Zerstörung gesorgt.

11.10.2018