Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wetter Nach Hochwasser und Hitzewelle: Taifun bedroht Japan
Mehr Wetter Nach Hochwasser und Hitzewelle: Taifun bedroht Japan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 27.07.2018
Tokio

Der Wirbelsturm „Jongdari“ bewegt sich auf Japan zu. Meteorologen erwarten, dass der Taifun am Wochenende auf Land treffen könnte. „Jongdari“ wird zwar eine lang erwartetet Abkühlung bringen, es drohen aber neue Starkregenfälle und Überschwemmungen. Seit Wochen stöhnen die Japaner über eine Rekord-Hitzewelle. Am Montag waren die Temperaturen in der Stadt Kumagaya auf 41,1 Grad gestiegen - der höchste jemals in Japan gemessene Wert. Etwa Hundert Menschen starben bislang an den Folgen der Hitze. Vorher waren bei heftigen Überschwemmungen mehr als 220 Menschen ums Leben gekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hitze hat vielen Briten den Start in den Urlaub vermiest. Wer mit seinem Auto auf einem Zug den Eurotunnel zum EU-Festland passieren wollte, brauchte viel Geduld: ...

27.07.2018

Fenster auf und einmal durchatmen: Am Samstag sorgt das Tief „Juli“ in Deutschland zumindest vorübergehend für etas Abkühlung. Von Westen zieht die Kaltfront mit Schauern und Gewittern übers Land.

27.07.2018
Wetter Doppeltes Spektakel - Hochsommer und Mondfinsternis

Der Sommer legt noch einmal nach und treibt die Temperaturen weiter nach oben. Am Abend geht der Blick in den Himmel: Dann färbt sich der Mond rot.

27.07.2018