Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wetter Wärmster April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen
Mehr Wetter Wärmster April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 30.04.2018
Anzeige
Offenbach

Der wärmste April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881: Mit hochgerechnet 12,4 Grad lag der Temperaturdurchschnitt dieses Monats um vier beziehungsweise fünf Grad über dem langjährigen Mittel, wie der Deutsche Wetterdienst nach Auswertung seiner rund 2000 Messstationen mitteilte. Dabei begann der Monat frostig und ging stürmisch zu Ende. Bisher hatte es 2009 den wärmsten April gegeben, damals lag die Durchschnittstemperatur bei 11,8 Grad.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der sommerliche April verabschiedet sich mit einem Knall: Ein heftiges Unwetter fegt in der Nacht zum Montag über den Westen hinweg. Die Unwettergefahr ist vorbei - doch ganz trocken wird der Tanz in den Mai wohl nicht überall.

30.04.2018

Kurz, aber heftig: Mit einem 70-minütigen Unwetter hat sich der April im Westen Deutschlands verabschiedet. Die Gefahr sei vorerst vorbei, heißt es vom Deutschen Wetterdienst.

30.04.2018

Ein schweres Unwetter ist in der Nacht über die Eifel und angrenzende Regionen hinweggefegt.

30.04.2018
Anzeige