Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Aus aller Welt
Cambrils

Eine Frau ist nach der Terrorattacke im spanischen Badeort Cambrils ihren Verletzungen erlegen.

  • Kommentare
mehr
Promi-Elternschaft
Zeit für Kinder: Beth Ditto will in Kürze schwanger werden. dpa

Beth Ditto ist 36 Jahre alt. Mit 37 Jahren will sie ein Kind bekommen. Das muss geplant werden: „Lesben werden nicht aus Versehen schwanger“, sagt die Sängerin.

mehr
Barcelona

Die Attentäter von Barcelona und Cambrils gehörten offenbar einer einzigen Terrorzelle an. Dies berichtete die spanische Zeitung „El País“ unter Berufung auf Anti-Terror-Experten.

  • Kommentare
mehr
Berlin

80 Prozent der Internetnutzer in Deutschland wünschen sich ein offizielles Sicherheitssiegel, an dem sich vertrauenswürdige Angebote und Dienstleistungen im Internet erkennen lassen.

  • Kommentare
mehr
Arzneimittel-Skandal
Eine zu schwach dosierte Chemotherapie kann lebensgefährlich sein.

Ein Bottroper Apotheker soll über Jahre hinweg Krebsmedikamente unterdosiert und Tausende Patienten gefährdet haben. Im Juli wurde er dafür angeklagt. Jetzt hat sich herausgestellt, dass die Medikamente insgesamt in sechs Bundesländer geliefert wurden.

  • Kommentare
mehr
Berlin

Bei dem islamistischen Anschlag in Barcelona sind nach Angaben des Auswärtigen Amts 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt worden.

  • Kommentare
mehr
Mörfelden-Walldorf

Ein Mann ist auf einer Straße im südhessischen in Mörfelden-Walldorf erschossen worden. Der 43-Jährige erlag seinen Verletzungen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte.

  • Kommentare
mehr
Barcelona

Spanien steht unter Terror-Schock: Nur wenige Stunden nach einem islamistischen Anschlag mit 13 Toten in Barcelona hat die Polizei im Badeort Cambrils eine weitere Terrorattacke verhindert.

  • Kommentare
mehr
Barcelona

Die spanische Polizei fahndet nach dem Terroranschlag in Barcelona nach einem neuen Hauptverdächtigen.

  • Kommentare
mehr
Barcelona

Barcelona trauert um die Opfer des Terroranschlags. Am Morgen war am Parlamentsgebäude der katalonischen Regierung die Flagge auf halbmast gehisst, wie auf Bildern zu sehen war.

  • Kommentare
mehr
Berlin

Nach dem Anschlag in Barcelona sind deutsche Todesopfer weiterhin nicht bestätigt. Es sei nicht klar, ob unter den Toten und Verletzten Deutsche seien, teilte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts mit.

  • Kommentare
mehr
Barcelona

Die spanische Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona einen dritten Verdächtigen festgenommen.

  • Kommentare
mehr