Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Sturmopfer warten im Hotelzug: „Feiern können wir auch hier“

Reportage Sturmopfer warten im Hotelzug: „Feiern können wir auch hier“

Das Sturmtief „Herwart“ stoppt den Bahnverkehr, Reisende in Richtung Norden stranden am Dortmunder Hauptbahnhof. In einem Hotelzug der Bahn können sie sich aufwärmen.

Voriger Artikel
Zehntausende Aachener sorgen mit Jodtabletten vor
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Kindermörder aus Hamburg in Spanien verhaftet

Die Fahrgäste Daniel Kontermann (l), Wolfgang Regert und Jörg Meitz (r) sitzen am 29.10.2017 am Bahnhof von Dortmund (Nordrhein-Westfalen) im Bordbistro des Hotelzuges und warten auf die Weiterfahrt nach Hamburg. Der Zugverkehr in Richtung Norden wurde wegen des Herbststurms Herwart eingestellt. 

Quelle: Ina Fassbender/dpa

Dortmund. Ein Schild über dem Gleis zeigt es an: Hier steht ein Hotelzug. Es gibt ein Bordbistro - und neue Bekanntschaften: „Wir wollten auf die Reeperbahn in Hamburg, aber da hat uns das Unwetter einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagt Wolfgang Regert, der mit seinen Freunden von Duisburg kommend in Dortmund gelandet ist. „Aber feiern und Spaß haben können wir auch hier.“ Der Service sei gut, die Bahnmitarbeiter sehr hilfsbereit.

Klicken Sie hier, um weitere Eindrücke von den Schäden des Sturmtiefs "Herwart" in Deutschland und Europa zu sehen.

Zur Bildergalerie

Im Hotelzug finden Bahnreisende neben anderen Wartenden, die wegen des Sturmtiefs „Herwart“ am Sonntag im Dortmunder Hauptbahnhof gestrandet sind, eine Anlaufstelle. Denn Fernzüge in Richtung Norden enden oft schon in Dortmund, weil die Deutsche Bahn den Zugverkehr in mehreren Bundesländern eingestellt hat.

„Wir wollten von der Arbeit aus zu einer Städtereise nach Hamburg“, sagt Christine John am Mittag. Stattdessen sind sie und ihre Kollegen nun schon seit 8 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof und kommen nicht weiter. Trotzdem ist die Laune der Gruppe nicht im Keller: „Das ist halt höhere Gewalt und wir werden hier gut versorgt“, meint John. Das Bahnpersonal bemühe sich sehr um gute Stimmung.

Zum Thema

Sturm „Herwart“: Tod, Trümmer und Bahnchaos

Abgedeckte Häuser, umgestürzte Baugerüste, überflutete Straßen: In Deutschland und angrenzenden Ländern wütet ein starker Sturm. Mehrere Menschen kommen ums Leben - einer von ihnen in Deutschland. Auch die Bahn kämpft mit den „Herwart“-Folgen.

Sturmtief "Herwart" sorgt für Verwüstung - mehrere Tote

Der Sturm hat in der Nacht zu Sonntag zahlreiche Verwüstungen in der Region angerichtet. Bäume krachten auf Straßen, Häuser, Autos und Bahnstrecken. Die Bahn stellte den Verkehr großflächig ein. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland mehrere Todesopfer.

Hotelzüge sind Fernverkehrszüge, in denen gestrandete Fahrgäste sich im Warmen aufhalten und Essen und Getränke kaufen können. „Der Zug steht hier in Dortmund seit zwei Stunden auf unbestimmte Zeit“, sagt Haldun Güzel von der Deutschen Bahn. „Die Passagiere müssen vor allem mit Informationen versorgt werden und einen Platz zum Warten haben.“ Nur relativ wenige Reisende nehmen dieses Angebot an: Von den 700 Plätzen im Hotelzug sind bis zum Mittag rund 70 belegt.

Die Wartezeit gut zu nutzen versuchen Jonathan Schmoll und Isabelle Rohse. Die beiden Auszubildenden wollten zum Familienbesuch von Bonn nach Heide fahren. Seit 4 Uhr morgens sind sie unterwegs. „Es ist schon nervig, aber wenn wir draußen warten müssten, wäre es schlimmer“, sagt Isabelle. „Hier im Hotelzug können wir zumindest etwas für die Schule lernen.“

Auch in Hamm und Bielefeld stehen nach Angaben der Bahn am Sonntag Hotelzüge bereit. Schon beim Sturm „Xavier“ Anfang Oktober gab es dieses Angebot für gestrandete Reisende.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Die FDP hat am späten Sonntagabend die Jamaika-Sondierungen abgebrochen. Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr