Menü
Anmelden
Wetter Gewitter
24°/ 16° Gewitter
Nachrichten Brennpunkte

Nachrichten und Hintergrund-Informationen zu aktuellen Brennpunkt-Themen

Italiens Verkehrsminister spricht von einer „entsetzlichen Tragödie“: Bei Genua stürzt eine viel befahrene Autobahnbrücke ein, an der gerade gearbeitet wurde. Mindestens 25 Menschen kommen ums Leben.

17:23 Uhr

Service - Anzeige aufgeben

Ihr Weg zur Anzeige in den LN ist unkompliziert: Sie können Anzeigen telefonisch, online oder vor Ort aufgeben. Alles, was Sie rund um das Thema Anzeigen wissen müssen, ist hier zusammengefasst!

Bei dem Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua sind mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen.

17:06 Uhr

Ein plötzlich anschwellender Fluss hat in der Schweiz Jugendliche bei einer Schulwanderung in Gefahr gebracht.

17:12 Uhr

So wie jetzt im italienischen Genua hat es weltweit schon etliche Brückeneinstürze mit vielen Todesopfern gegeben.

16:34 Uhr
Anzeige

Wieder ist ein Auto vor dem Londoner Parlament in Menschen gerast. Schlimme Erinnerungen an einen Anschlag im vergangenen Jahr werden wach. Die Polizei ermittelt wegen Terrorverdachts.

16:42 Uhr

Abo-Shop - Abo bestellen

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Lübecker Nachrichten bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Vergangenen Freitag hatte die „Aquarius“ mehr als 140 Migranten auf dem Mittelmeer gerettet - seitdem wartete sie auf einen sicheren Hafen. Nach Gesprächen zwischen mehreren EU-Staaten gibt es nun nach Angaben der maltesischen Regierung eine Lösung.

16:42 Uhr

Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen.

16:43 Uhr

Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke im italienischen Genua mit mehreren Toten stellt sich die Frage nach dem Zustand von Brücken in Deutschland.

15:48 Uhr

Bei dem Einsturz einer Autobahnbrücke im italienischen Genua sind nach Angaben des Verkehrsministeriums mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen.

15:18 Uhr
Anzeige
Anzeige