Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte 16-Jähriger aus München stirbt durch Stromschlag
Nachrichten Brennpunkte 16-Jähriger aus München stirbt durch Stromschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 28.12.2017
Anzeige
Johann

St.Ein Jugendlicher aus München ist am Bahnhof St. Johann in Tirol in Österreich durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Der 16-Jährige war in der vergangenen Nacht auf einen Güterwaggon geklettert, um eine Freundin am Bahnsteig mit Schneebällen zu bewerfen. Dabei geriet er nah an die Oberleitung mit einer Spannung von 15 000 Volt. Es sei zu einem Stromüberschlag gekommen, ohne dass der Jufendliche die Leitung berührt habe, sagte ein Polizeisprecher. Der 16-Jährige war im Winterurlaub in Tirol.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem schweren Verkehrsunfall mit einer getöteten Polizistin am Niederrhein ist Haftbefehl gegen den 48-jährigen Lkw-Fahrer erlassen worden.

28.12.2017

Weil er sich über die Teilnahme am Mikrozensus ärgerte, soll ein 58-Jähriger sein Auto in die SPD-Zentrale gesteuert haben - beladen mit Gaskartuschen und Benzinkanistern. Die Staatsanwaltschaft prüft, welches Ausmaß eine Explosion gehabt hätte.

28.12.2017

Der 58-Jährige, der an Heiligabend mit seinem Auto in die SPD-Zentrale gerast war, soll aus Wut und Verärgerung über die erzwungene Teilnahme an der Volkszählung agiert haben.

28.12.2017
Anzeige