Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte 21 000 Menschen von Bombenentschärfung in Koblenz betroffen
Nachrichten Brennpunkte 21 000 Menschen von Bombenentschärfung in Koblenz betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 02.09.2017
Anzeige
Koblenz

In Koblenz wird am Nachmittag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Rund 21 000 Menschen mussten den Sperrkreis verlassen. Auch ein Krankenhaus musste evakuiert werden. Schon in den vergangenen Tagen waren die Häftlinge eines Gefängnisses verlegt worden. Es geht um einen 500 Kilo-Blindgänger. Auch in Frankfurt/Main bringt eine Weltkriegsbombe den Betrieb am Wochenende durcheinander. Der 1,4 Tonnen-Blindgänger soll morgen entschärft werden. Mehr als 60 000 Menschen sind betroffen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein drei Jahre alter Junge ist bei einem Wohnungsbrand in Bremerhaven ums Leben gekommen.

02.09.2017

Tausende Menschen leben nach Hurrikan „Harvey“ noch immer in der größten Notunterkunft von Houston. Privatsphäre gibt es nicht. Dennoch zeigen sich Betroffene dankbar.

02.09.2017

Yücel wurde aus politischen Gründen in der Türkei inhaftiert. Der Korrespondent der Tageszeitung „Die Welt“ wartet immer noch auf die Anklageschrift.

02.09.2017
Anzeige