Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte 23 Tote und 4 Vermisste nach Zugunglück in Italien
Nachrichten Brennpunkte 23 Tote und 4 Vermisste nach Zugunglück in Italien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 13.07.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Bei dem Zugunglück in Süditalien sind nach bisherigen Erkenntnissen 23 Menschen gestorben, 4 werden noch vermisst. Das teilte die zuständige Präfektin Clara Minerva mit. Bisher war von 27 Toten die Rede, nachdem zwei Züge nördlich von Bari frontal zusammengestoßen waren. Unter den Opfern des Zugunglücks in Süditalien sind nach ersten Erkenntnissen keine Deutschen. „Vollständig ausschließen können wir dies jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht“, hieß es aus dem Auswärtigen Amt in Berlin.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Unter den Opfern des Zugunglücks in Süditalien sind nach ersten Erkenntnissen keine Deutschen.

13.07.2016

Die Bundesregierung definiert ihre Sicherheitspolitik in unregelmäßigen Abständen in einem Weißbuch. Federführend ist das Verteidigungsministerium, viele andere Ressorts arbeiten daran mit.

13.07.2016

Japans Kaiser Akihito will einem Bericht zufolge in den kommenden Jahren abdanken. Das berichtet der Sender NHK unter Berufung auf Regierungskreise.

13.07.2016
Anzeige