Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte 30 Tote und 1100 Verletzte bei Ausschreitungen in Ägypten
Nachrichten Brennpunkte 30 Tote und 1100 Verletzte bei Ausschreitungen in Ägypten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 06.07.2013
Anzeige
Kairo

Bei Ausschreitungen nach der Entmachtung von Präsident Mursi sind in Ägypten in der Nacht mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 1100 Menschen wurden verletzt, teilte das Gesundheitsministeriums in Kairo mit. Zu Zusammenstößen kam es auch in Alexandria, Suez und Al-Arisch. Zehntausende Anhänger der islamistischen Muslimbruderschaft hatten am „Freitag der Ablehnung“ gegen die Absetzung Mursis demonstriert. Die Armeeführung hatte Mursi entmachtet und den Präsidenten des Verfassungsgerichts, Adli Mansur, als vorläufigen Nachfolger eingesetzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Ausschreitungen nach der Entmachtung von Präsident Mohammed Mursi sind in der Nacht zum Samstag in Ägypten mindestens 30 Menschen getötet worden.

29.04.2014

Deutschland hat nach Ansicht des CDU-Außenpolitikers Ruprecht Polenz kaum Einflussmöglichkeiten in Ägypten.

29.04.2014

In Ägypten haben sich Anhänger und Gegner des vom Militär gestürzten Präsidenten Mohhamed Mursi erneut schwere Straßenschlachten geliefert.

06.07.2013
Anzeige