Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Abbild der Gesellschaft: Die „Unwörter“ vergangener Jahre
Nachrichten Brennpunkte Abbild der Gesellschaft: Die „Unwörter“ vergangener Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 10.01.2017
2015 wurde „Gutmensch“ zum „Unwort des Jahres“ gekürt. Quelle: Frank Rumpenhorst
Darmstadt

Sprachwissenschaftler bilden mit den „Unwörtern“ des Jahres den Zeitgeist ab. Eine Auswahl:

2015, „Gutmensch“

2014, „Lügenpresse“

2013, „Sozialtourismus“

2012, „Opfer-Abo“

2011, „Döner-Morde“

2010, „alternativlos“

2009, „betriebsratsverseucht“

2008, „notleidende Banken“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sprachwissenschaftler bilden mit den „Unwörtern“ des Jahres den Zeitgeist ab. Eine Auswahl: 2015, „Gutmensch“ 2014, „Lügenpresse“ 2013, „Sozialtourismus“ ...

10.01.2017

Roman Herzog war ein Mann mahnender und auch markiger Worte. Einige Zitate aus seinem politischen Leben: ÜBER DEUTSCHLAND: „Durch Deutschland muss ein Ruck gehen.

10.01.2017

Der Begriff „Volksverräter“ ist das „Unwort des Jahres 2016“. Das teilte die Sprecherin der „Unwort“-Jury, die Sprachwissenschaftlerin Nina Janich, in Darmstadt mit.

10.01.2017