Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Abgeordnete wollen Aufklärung im Fall Amri
Nachrichten Brennpunkte Abgeordnete wollen Aufklärung im Fall Amri
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 18.01.2017
Bundesinnenminister Thomas de Maiziere der nicht öffentlichen Sitzung des Innenausschusses des Bundestags. Quelle: Maurizio Gambarini
Anzeige
Berlin

Vier Wochen nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt geht die parlamentarische Aufarbeitung der Bluttat weiter. Bundesinnenminister Thomas de Maiziére (CDU) unterrichtet die Abgeordneten im Innenausschuss des Bundestages.

Zur selben Zeit wird der Fall Amri auch den Rechtsausschuss beschäftigen. Beide Sitzungen sind nicht öffentlich. Später am Nachmittag beschäftigt sich noch der Bundestag in einer Aktuellen Stunde mit dem Fall Amri. Dabei wird auch das Versagen der Behörden eine Rolle spielen.

Der 24-jährige Tunesier hatte am 19. Dezember einen Lastwagen in den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche gesteuert und zwölf Menschen getötet. Der als islamistische Gefährder eingestufte Mann war zuvor vom Radar der Behörden verschwunden. Vier Tage nach dem Anschlag wurde Amri bei einer Kontrolle in Italien von einem Polizisten erschossen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Chelsea Manning ist es ein Sieg. Obama begnadigt die Whistleblowerin. Die spannende Frage: Wie reagiert nun der Mann, der seit Jahren in einer Botschaft in London festsitzt.

18.01.2017

Die Soldatin und IT-Spezialistin Chelsea Manning ist eine der bekanntesten Whistleblowerinnen der Welt. Geboren wurde sie 1987 als Bradley Edward Manning.

18.01.2017

Sie sollen Babynahrung, Schnaps, Kaffee und Zigaretten im großen Stil gestohlen und dann gut organisiert verkauft haben. Hunderte Beamten sind gegen eine internationale Bande im Einsatz.

18.01.2017
Anzeige