Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Ägypten verhängt nach schweren Anschlägen Ausnahmezustand
Nachrichten Brennpunkte Ägypten verhängt nach schweren Anschlägen Ausnahmezustand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 09.04.2017
Anzeige
Kairo

Nach den verheerenden Anschlägen auf christlich-koptische Kirchen in Ägypten hat Präsident Abdel Fattah al-Sisi für die nächsten drei Monate den Ausnahmezustand angekündigt. In einer Fernsehansprache am Abend erklärte Al-Sisi, dieser werde in Kraft treten, sobald unter anderem das Parlament zugestimmt habe. Im Ausnahmezustand haben die Sicherheitskräfte erweiterte Befugnisse, um das Vorgehen gegen Extremisten zu vereinfachen. Bei den schwersten Terrorangriffen auf die christliche Minderheit in Ägypten seit Jahren waren gestern mehr als 40 Menschen getötet und 110 verletzt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Außenminister Sigmar Gabriel hat sich strikt gegen eine weitere militärische Eskalation im Syrien-Konflikt ausgesprochen.

09.04.2017

Nach den verheerenden Anschlägen in Ägypten hat Präsident Abdel Fattah al-Sisi für die nächsten drei Monate den Ausnahmezustand ausgerufen.

09.04.2017

Mitten in Stockholm trotzen Tausende dem Terror. Nach dem Lkw-Anschlag hat die Polizei inzwischen zwei Verdächtige festgenommen. Einer von ihnen sollte abgeschoben werden.

09.04.2017
Anzeige