Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Ägyptens Zukunft nach Mursis Sturz ungewiss
Nachrichten Brennpunkte Ägyptens Zukunft nach Mursis Sturz ungewiss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 04.07.2013
Kairo

Der 67-Jährige soll das Land bis zu Neuwahlen führen. Nach tagelangen teils blutigen Massenprotesten für und gegen den Islamisten Mursi hatte das Militär den ersten freigewählten Präsidenten Ägyptens am Abend gestürzt und unter Arrest gestellt. Weltweit löste die Entwicklung Sorgen vor weiterer Gewalt aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch nach dem Umsturz in Ägypten hält das Auswärtige Amt Reisen in die Urlaubsorte am Roten Meer sowie in die Touristenzentren Luxor und Assuan für unbedenklich.

05.07.2013

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat den Umsturz in Ägypten als schweren Rückschlag für die Demokratie in dem Land bezeichnet. Es sei ein schwerwiegender Vorgang, dass die ägyptischen Streitkräfte die verfassungsmäßige Ordnung ausgesetzt und den Präsidenten seiner Befugnisse enthoben hätten, sagte Westerwelle.

04.07.2013

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) beharrt trotz eines Urteils auf der Freiwilligkeit des Helmtragens. „Manche Radfahrer sind aber verunsichert“, sagte Rechtsanwalt Markus Dollries, beim ADFC Mecklenburg-Vorpommern für rechtliche Fragen zuständig.

04.07.2013