Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Ärzte ohne Grenzen: Waffenruhe in Aleppo hat nichts gebracht
Nachrichten Brennpunkte Ärzte ohne Grenzen: Waffenruhe in Aleppo hat nichts gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 24.10.2016
Anzeige
Berlin

Die mehrtägige Waffenruhe in der umkämpften syrischen Stadt Aleppo hat nach Angaben der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen keine nachhaltige Entlastung für die eingeschlossene Bevölkerung gebracht. Es sei weder Hilfe in die Stadt gelangt, noch seien Menschen aus der Stadt rausgekommen, um woanders Hilfe zu finden, sagte der Präsident der deutschen Sektion, Volker Westerbarkey, zu hr-iNFO. Zur Versorgung der Verletzten fehlten grundlegende Materialien. Die Lage sei unmenschlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizisten haben in Indien nach eigenen Angaben 18 maoistische Rebellen getötet. Eine Eliteeinheit der Polizei des südöstlichen Bundesstaates Andhra Pradesh griff ...

24.10.2016

Sechs Monate vor der französischen Präsidentschaftswahl greift die Pariser Regierung durch - und lässt das umstrittene Flüchtlingslager in Calais räumen. Die Konsequenzen sind weitreichend.

28.10.2016

Das Flüchtlingslager von Calais ist Frankreichs größter Slum. Hinter Chemiefabriken und einer Autobahn leben nach offiziellen Angaben etwa 6500 Menschen.

28.10.2016
Anzeige