Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Air Berlin Maschine blockiert Landebahn auf Sylt
Nachrichten Brennpunkte Air Berlin Maschine blockiert Landebahn auf Sylt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 01.10.2017
Das Flugzeug von Air Berlin am Flughafen von Sylt auf einer Wiese. Quelle: Jörg Elias/feuerwehr Westerland
Anzeige
Sylt

Nach der missglückten Landung einer Air-Berlin-Maschine auf Sylt hat das Bundesamt für Flugunfalluntersuchung die Ermittlungen übernommen. Heute soll entschieden werden, ob das Flugzeug weggeschleppt und der Flughafen den regulären Betrieb wieder aufnehmen kann.

Eine Air Berlin Maschine aus Düsseldorf war am Samstagmorgen erst 50 Meter hinter der Landebahn zum Stehen gekommen. Verletzt wurde niemand.

Allerdings blockierte die Maschine vom Typ Airbus A320 seit dem Vorfall die Hauptpiste des Flughafens auf der Ferieninsel. Der Flugbetetrieb wurde eingestellt. Auch am Sonntag ist laut der Internetseite des Flughafens bereits eine Verbindung gestrichen worden.

Die Maschine stand nach Angaben des Sprechers seit dem Vorfall auf dem Rasen hinter der Landebahn. Aufgrund des andauernden Regens sei die Maschine über Nacht noch weiter in das nasse Erdreich abgesackt. Für die Bergung sei schweres Gerät erforderlich. Dafür werde ein Spezialunternehmen gebraucht, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In ganz Katalonien haben sich seit den frühen Morgenstunden Tausende Menschen vor Wahllokalen versammelt, um in einem umstrittenen Referendum über die Unabhängigkeit der Region von Spanien abzustimmen.

01.10.2017

Placebos wirken auch, wenn Patienten wissen, dass sie nur ein Scheinpräparat nehmen. Allerdings gilt dies nur dann, wenn sie vorher über den Placebo-Effekt aufgeklärt wurden.

01.10.2017

Hunderte von Menschen haben sich am Morgen rund um die Wahllokale in Katalonien versammelt, um die Gebäude für das Referendum über die Unabhängigkeit der Region von Spanien zu beschützen.

01.10.2017
Anzeige