Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Alternativer Nobelpreis ehrt Retter vergewaltigter Frauen
Nachrichten Brennpunkte Alternativer Nobelpreis ehrt Retter vergewaltigter Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 26.09.2013
Anzeige
Stockholm

Der Alternative Nobelpreis zeichnet in diesem Jahr den Kampf gegen Chemiewaffen und den mutigen Einsatz für Vergewaltigungsopfer im Kongo aus. Der US-Amerikaner Paul Walker bekommt den Preis inmitten der aktuellen Diskussion um die Vernichtung von Syriens Giftgas-Vorräten als „einer der effektivsten Wegbereiter für die Abschaffung von Chemiewaffen“, wie die Right Livelihood Award-Stiftung in Stockholm verkündete. Den Arzt Denis Mukwege ehrt die Stiftung für sein Engagement für vergewaltigte Frauen in seiner Heimat, der Demokratischen Republik Kongo.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere US-Präsident George Bush (89) hat als Trauzeuge einem befreundeten lesbischen Paar den Segen gegeben.

29.04.2014

Nach dem schweren Erdbeben in der südwestpakistanischen Provinz Baluchistan ist die Zahl der Toten auf mindestens 348 gestiegen.

26.09.2013

Syriens Verbündeter Russland ist zur Entsendung von Beobachtern in das Bürgerkriegsland bereit, die bei der Zerstörung von Chemiewaffen eine Kontrollfunktion übernehmen könnten.

26.09.2013
Anzeige