Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Anschlag in Istanbul mit fünf Toten

Istanbul Anschlag in Istanbul mit fünf Toten

Bei einem Selbstmordanschlag in einem Istanbuler Einkaufszentrum sind fünf Menschen getötet worden. 36 Menschen sollen verletzt worden sein. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu spricht von Terror.

Istanbul. Bei dem zweiten Selbstmordanschlag innerhalb einer Woche in der Türkei sind in Istanbul fünf Menschen getötet worden. 36 Menschen seien verletzt worden, darunter zwölf Ausländer, teilte der türkische Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoglu mit, sieben davon schwer.

Bei dem Anschlag ist nach Angaben des Bundesaußenministeriums kein deutscher Staatsbürger verletzt worden. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes wies anderslautende Medienberichte aus der Türkei zurück.

Zum Hintergrund des Anschlags machte Müezzinoglu keine Angaben. Es werde ermittelt. „Ich verurteilte die, die Menschen und damit die Menschheit töten“, sagte er. Der Selbstmordattentäter zündete den Sprengsatz in der Nähe der zentralen Einkaufsstraße Istiklal. In der Nähe des Explosionsortes befindet sich ein Einkaufszentrum und das Bezirksamt.

In der Türkei kommt es immer wieder zu Terroranschlägen. Erst vergangenen Sonntag gab es einen Anschlag in der Hauptstadt Ankara mit 37 Toten, zu dem sich die Freiheitsfalken Kurdistans (TAK) - eine Splittergruppe der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK - bekannte. In Istanbul hatte im Januar ein Selbstmordattentäter zwölf deutsche Touristen mit in den Tod gerissen. Die Tat wurde der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zugerechnet.

Das Auswärtige Amt riet deutschen Touristen in Istanbul, zunächst in ihren Hotels zu bleiben. Dort sollten sie sich über die Medien und die Reise- und Sicherheitshinweise des Amts informiert halten, teilte das Ministerium am Samstag mit. Anweisungen der türkischen Sicherheitskräfte sei unbedingt Folge zu leisten.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte bei einem Besuch im Iran: „Der Terror hat sein hässliches Gesicht gezeigt“. Auch der stellvertretende Ministerpräsident Numan Kurtulmus verurteilte den Anschlag aufs Schärfste. Eine Mediensperre wurde erlassen, die sich jedoch nicht auf offizielle Verlautbarungen bezieht.

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz nannte den Anschlag „abscheulich“ und sprach den Familien der Opfer sein Beileid aus. Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir schrieb auf Twitter, Terror und Gewalt in der Türkei müssten aufhören.

Ein Video, das von einer Überwachungskamera vom Anschlagsort stammen soll, zeigt eine Explosion inmitten von Passanten. Augenzeugen berichteten von einem lauten Knall. Hubschrauber kreisten am Samstag über dem Unglücksort, Rettungswagen rasten zur Detonationsstelle. Die Polizei sperrte die Einkaufsstraße Istiklal weiträumig ab.

Am Donnerstag und Freitag waren das deutsche Generalkonsulat in Istanbul, die Botschaft in Ankara und weitere deutsche Einrichtungen wegen einer Terrorwarnung geschlossen worden. Das Konsulat in Istanbul hatte die Bundesbürger am Wochenende zu Achtsamkeit in der Stadt aufgerufen. Ebenso am Montag zum kurdischen Neujahrsfest Newroz.

Die TAK hatte in ihrem Bekennerschreiben zum Anschlag von Ankara vergangene Woche geschrieben, die Tat sei eine Vergeltung für die „Massaker in Kurdistan“. Die Gruppe kündigte zugleich neue Anschläge an. Die türkische Armee geht seit Monaten in einer Militäroffensive gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK im Südosten der Türkei vor.

Die TAK ging 2004 aus der PKK hervor und verübte Anschläge in Städten. Die Gruppe hatte sich schon im Februar zu einem Anschlag auf einen Konvoi mit Armeebussen mit 30 Toten in Ankara bekannt.

dpa

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.