Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Arzneimittelbehörde ruft Insulinpräparat zurück
Nachrichten Brennpunkte Arzneimittelbehörde ruft Insulinpräparat zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 25.10.2013
Berlin

Die deutsche Arzneimittelzulassungsbehörde warnt vor der Verwendung eines bestimmten Insulinpräparats. Es geht um die Chargen CP50393, CP50749 und CP50902 des Mittels „NovoMix 30 FlexPen“ des Herstellers Novo Nordisk. Wegen falscher Insulinkonzentrationen könne der Einsatz des Präparats lebensbedrohlich sein, teilte die Behörde mit.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Außenpolitiker von Union und SPD wollen Konsequenzen aus der Handy-Affäre in den Koalitionsvertrag aufnehmen.

25.10.2013

Die Bundesregierung hält die Kommunikation von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) trotz des vermuteten US-Lauschangriffs für geschützt.

25.10.2013

Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hat neben ihrem abgesicherten Regierungshandy lange Zeit auch ein weiteres Telefon auf Partei-Rechnung benutzt - und das könnte ins ...

01.11.2013