Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Attacke auf U-Bahntreppe: Psychiatrisches Gutachten erwartet
Nachrichten Brennpunkte Attacke auf U-Bahntreppe: Psychiatrisches Gutachten erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:33 03.07.2017
Der Angeklagte hat im Prozess gestanden, dass er der Mann ist, der einer Frau auf der U-Bahntreppe in den Rücken getreten hatte. Quelle: Polizei Berlin/dpa
Berlin

Der Prozess um den brutalen Fußtritt gegen eine Passantin auf einer Berliner U-Bahntreppe wird heute mit der Befragung weiterer Zeugen fortgesetzt. Vor dem Landgericht wird außerdem das psychiatrische Gutachten über den Angeklagten erwartet.

Der 28-Jährige soll die 26 Jahre alte Studentin mit einem wuchtigen Tritt in den Rücken eine Treppe hinuntergetreten haben. Der Angriff im Oktober 2016 im U-Bahnhof Hermannstraße im Bezirk Neukölln hatte bundesweit Entsetzen ausgelöst. Die junge Frau war mit dem Gesicht voran gestürzt. Sie brach sich den Arm und erlitt eine Platzwunde am Kopf.

Der aus Bulgarien stammende Angeklagte muss sich unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Er hatte zu Prozessbeginn gestanden und um Entschuldigung gebeten. Er sei der Mann auf dem von der Polizei verbreiteten Überwachungsvideo, erklärte der Angeklagte. An die Tat könne er sich aber nicht erinnern. Er sei berauscht gewesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Auslaufen eines Ultimatums an Katar besucht Außenminister Sigmar Gabriel ab heute die Golf-Region. Zuerst geht es nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate.

03.07.2017

Im Streit über Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer hat China die Operation eines US-Zerstörers in den Gewässern scharf kritisiert.

03.07.2017

Saudi-Arabien und drei weitere arabische Staaten haben ihr Ultimatum an das Golf-Emirat Katar um 48 Stunden verlängert. Das berichteten örtliche Medien am frühen Morgen.

03.07.2017