Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Aubameyang feiert BVB-Sieg mit Liegestützen - Leipzig vorn
Nachrichten Brennpunkte Aubameyang feiert BVB-Sieg mit Liegestützen - Leipzig vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 20.11.2016
Anzeige
Berlin

Nach der Niederlage im „deutschen Clásico“ findet sich der FC Bayern in ungewohnten Tabellenregionen wieder. Erstmals seit Ende September 2015 sind die Münchner nicht Tabellenführer in der Fußball-Bundesliga.

An der Spitze steht stattdessen die große Überraschungsmannschaft der Saison. Für eine Überraschung sorgte auch Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang.

REKORDHALTER: Nie zuvor in der Erstliga-Historie ist ein Neuling elf Spieltage lang ungeschlagen geblieben - RB Leipzig ist das nach dem 3:2 bei Bayer Leverkusen geglückt. 1993 hatte Borussia Mönchengladbach die Rekordserie des damaligen Aufsteigers MSV Duisburg nach zehn Spielen seit Saisonbeginn ohne Niederlage beendet.

LIEGESTÜTZE: Pierre-Emerick Aubameyang überraschte nach seinem Siegtreffer gegen die Bayern mal wieder auf ungewöhnliche Art und Weise. Das 1:0 feierte der Gabuner mit drei Liegestützen auf dem Rasen. Der Jubel hatte mit einem Kumpel des Torjägers zu tun: „Heute im Stadion war ein großer Sänger aus Frankreich und ich habe die Liegestütze für ihn gemacht“, sagte er dem TV-Sender Sky.

PREMIERENSIEG: Nicht viele kannten Maik Walpurgis, jetzt hat der neue Coach des FC Ingolstadt seinem Club beim Einstand gleich den ersten Saisonsieg in der Bundesliga beschert. „Wir waren heute mutig, haben mit Leidenschaft gespielt“, sagte Torschütze Moritz Hartmann nach dem 1:0 beim SV Darmstadt. „Der Geist der Mannschaft hat den Ausschlag gegeben.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Männer sind am Morgen bei einem Frontalzusammenstoß auf der A 3 gestorben. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 47-Jähriger auf der Autobahn gewendet und war entgegen der Fahrtrichtung gefahren.

20.11.2016

Bei einem schweren Zugunglück in Indien sind am frühen Morgen mindestens 63 Menschen gestorben. Über 150 Passagiere wurden verletzt. Das bestätigte die lokale Polizei.

20.11.2016

Ein Betrunkener hat einen Sturz aus einem schnell fahrenden Auto auf der Autobahn 5 bei Freiburg mit einer Platzwunde am Kopf überstanden.

20.11.2016
Anzeige