Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 1 ° Gewitter

Navigation:
Auch Bundesrat kündigt rasche Entscheidung zu Fluthilfe an

Berlin Auch Bundesrat kündigt rasche Entscheidung zu Fluthilfe an

Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat eine rasche Entscheidung über die Finanzhilfen zur Beseitigung der Hochwasserschäden angekündigt.„16 Länder und der Bund stehen zusammen, wenn es drauf ankommt“, sagte die Ministerpräsidentin Thüringens, Christine Lieberknecht (CDU), bei der Sondersitzung der Länderkammer in Berlin.

Voriger Artikel
Lehrerverband: Krankmeldungen vor den Ferien „unsozial“
Nächster Artikel
Datenschützer besorgt über Geheimdienst-Überwachung

Für den «Aufbauhilfefonds» sollen Bundestag und Bundesrat bis zum 5. Juli endgültig grünes Licht geben. Foto: Britta Pedersen

Berlin. .

Den vorgesehenen „Aufbauhilfefonds“ mit einem Volumen von bis zu acht Milliarden Euro nannte sie ein wichtiges Zeichen. Die Verabschiedung am 5. Juli im Bundesrat beweise die Handlungsfähigkeit der Politik. Alle Redner dankten den vielen freiwilligen und organisierten Helfern.

Der sächsische Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) sieht in dem Hilfefonds eine gemeinsame nationale Anstrengung, um den Betroffenen Mut und Hoffnung zu geben.

Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD)n sagte, den Betroffenen werde zügig geholfen „ohne kleinliche Diskussion, ohne Pfennigfuchser“. Notwendig sei, den Hochwasserschutz national zu organisieren: Der Bund müsse die Vorgaben machen.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) wies darauf hin, dass der Hilfsfonds ohne neue Steuern für die Bürger finanziert werde.

Der Ministerpräsident von Sachen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), schlug vor, den Hilfsfonds dauerhaft vorzuhalten, damit die Mittel bei einem erneuten Katastrophenfall sofort zur Verfügung stehen.

Die Länder bekommen bis zum Jahr 2033 Zeit, ihren Anteil von insgesamt 3,25 Milliarden Euro abzuzahlen. Der Bund wird dabei den größeren Teil der Finanzierung schultern: Er trägt 1,5 Milliarden Euro zur Beseitigung der Flutschäden an seiner eigenen Infrastruktur alleine.

Bis der Fonds endgültig steht, können Flutgeschädigte Soforthilfen im Umfang von 800 Millionen Euro in Anspruch nehmen.

Bis 2019 erhalten die Länder vom Bund weiter Zuschüsse für kommunale Investitionen von jährlich rund 2,6 Milliarden Euro. Der Bundestag will den Fluthilfefonds an diesem Freitag beschließen.

Gesetzentwurf für Hilfsfonds

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr