Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Auswärtiges Amt bestätigt deutsches Todesopfer bei Beben in Ecuador
Nachrichten Brennpunkte Auswärtiges Amt bestätigt deutsches Todesopfer bei Beben in Ecuador
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 21.04.2016
Anzeige
Quito

Bei dem Erdbeben in Ecuador mit mehr als 500 Todesopfern ist auch eine Deutsche ums Leben gekommen. „Wir müssen leider bestätigen, dass unter den Toten auch eine deutsche Staatsangehörige ist“, bestätigte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes der dpa in Berlin. Die deutsche Botschaft in Quito stehe im engen Kontakt mit den Angehörigen und den Behörden vor Ort. Zu Alter und Herkunft der Frau gab es keine Angaben. Bei dem Beben der Stärke 7,8 am Samstag waren zudem Tausende Menschen verletzt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das britische Staatsoberhaupt, Queen Elizabeth II., wird heute 90 Jahre alt. Sie ist die älteste Königin der Welt, niemals zuvor hat ein britischer Monarch ein solches Alter erreicht.

21.04.2016

Nach dem verheerenden Erdbeben in Ecuador ist die Zahl der Todesopfer bereits auf 570 angestiegen.

21.04.2016

Nach dem verheerenden Erdbeben in Ecuador ist die Zahl der Todesopfer auf 570 angestiegen. Insgesamt seien 13 Ausländer unter den Todesopfern identifiziert worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

21.04.2016
Anzeige