Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Autonomiebestrebungen in EU-Staaten

Hintergrund Autonomiebestrebungen in EU-Staaten

Rom (dpa) - In mehreren Staaten Europas gibt es Regionen, die entweder ganz weg vom Zentralstaat oder - wie jetzt die norditalienischen Regionen Venetien und Lombardei - mehr Autonomie wollen.

2014 hatten sich die Schotten gegen eine Unabhängigkeit entschieden.

Quelle: Yui Mok/pa

Rom (dpa) - In mehreren Staaten Europas gibt es Regionen, die entweder ganz weg vom Zentralstaat oder - wie jetzt die norditalienischen Regionen Venetien und Lombardei - mehr Autonomie wollen. Einige Beispiele: 

ITALIEN: Venetien und die Lombardei fordern mehr Eigenständigkeit, aber keine Unabhängigkeit vom Zentralstaat. In SARDINIEN hat der Vorsitzende der Autonomiebewegung Unidos, Mauro Pili, im Parlament in Rom einen Gesetzentwurf für ein Unabhängigkeitsreferendum eingebracht. Die an Österreich grenzende italienische Region SÜDTIROL genießt Sonderrechte, die Idee einer Abspaltung gilt derzeit nicht als mehrheitsfähig.

SPANIEN: In Katalonien hatten am 1. Oktober 90 Prozent der Teilnehmer eines verbotenen Unabhängigkeitsreferendums für eine Abspaltung von Spanien gestimmt. Madrid will dies mit Zwangsmaßnahmen unterbinden. Im BASKENLAND kämpfte fast 50 Jahre lang die Untergrundorganisation ETA für einen von Spanien unabhängigen Staat. Erst 2011 erklärte sie den Verzicht auf Gewalt. Die regierende baskisch-nationalistische Partei PNV strebt einen unabhängigen Staat an, will aber nicht so radikal wie Barcelona vorgehen.

GROSSBRITANNIEN: 2014 hatten die Schotten sich in einem von London akzeptierten Referendum gegen eine Unabhängigkeit entschieden. Die regierende Nationalpartei SNP hat das Thema nach der Wahlschlappe im Juni zurückgestellt, aber nicht aufgegeben. In NORDIRLAND wittert die pro-irische Sinn Fein im britischen EU-Austritt perspektivisch eine Chance, sich von London loszusagen.

FRANKREICH - KORSIKA: Seit Jahrzehnten streben viele Korsen nach mehr Eigenständigkeit von Frankreich.

BELGIEN - Die flämischen Nationalisten beabsichtigen keine Abspaltung, streben aber ein „völlig unabhängiges FLANDERN“ als Fernziel an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Januar 2018 zu sehen!

Eine kleine Winterkostprobe gab es bereits. Haben Sie Lust auf mehr Schnee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr