Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bautzener Band Silbermond zeigt sich erschüttert über Brand
Nachrichten Brennpunkte Bautzener Band Silbermond zeigt sich erschüttert über Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 28.02.2016
Stefanie Kloß von der Popgruppe Silbermond. Quelle: Jochen Lübke/archiv
Anzeige
Bautzen

Die Band Silbermond aus Bautzen hat sich nach dem Brand in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft erschüttert gezeigt. „Es macht uns traurig und wütend, sowas zu lesen. Jetzt also auch in Bautzen“, schrieb die Band um Sängerin Stefanie Kloß („Das Beste“, „Leichtes Gepäck“) bei Facebook.

„In 3 Tagen werden wir zwei Konzerte in unserer Heimatstadt spielen und wir wissen, dass in dieser Stadt viele Menschen leben, die nicht vor diesem brennenden Haus gestanden und Müll von sich gegeben haben. Wir müssen wach bleiben, wir müssen die Augen offen halten und dürfen solchen Menschen mit ihrer Gesinnung keinen Platz geben.“

Die Ermittler vermuten Brandstiftung als Ursache des Feuers. Der Brand in dem ehemaligen Hotel war in der Nacht zum Sonntag ausgebrochen. Einige Schaulustige verfolgten das Geschehen. Teilweise waren die Gaffer nach Polizeiangaben angetrunken und machten „abfällige Bemerkungen“ oder zeigten „unverhohlene Freude“.


Statement bei Facebook

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ausländerfeindlichen Vorfälle in Sachsen beschäftigen demnächst den Bundestag.

21.02.2016

Die US-Vorwahlen in 50 Bundesstaaten, der Hauptstadt Washington DC und fünf Außengebieten sollen einen Präsidentschaftskandidaten der beiden großen Parteien herausfiltern.

21.02.2016

In den USA gewinnt Trump den zweiten Staat in Folge, und Clinton landet einen dringend nötigen Sieg. Wichtiger Rückenwind vor dem März der Vorentscheidungen. Und dann gibt es noch einen großen Verlierer.

21.02.2016
Anzeige