Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Behörden: Mindestens 16 Menschen sterben bei Zugunglück in Russland
Nachrichten Brennpunkte Behörden: Mindestens 16 Menschen sterben bei Zugunglück in Russland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 06.10.2017
Anzeige
Wladimir

Bei einem Zugunglück östlich der russischen Hauptstadt Moskau sind nach Behördenangaben mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Das regionale Ermittlungskomitee korrigierte die offizielle Zahl der Toten nach unten. Zuvor hatte das Gesundheitsministerium in Moskau bekanntgegeben, dass mindestens 19 Menschen getötet worden seien. Am frühen Morgen war ein Bus nahe der Stadt Wladimir mit einem Zug zusammengestoßen. Unter den Toten befindet sich nach offiziellen Angaben mindestens ein Kind. Wie es zu dem Unglück kam, ist bislang unklar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 32-jähriger Mann hat in der ostjapanischen Stadt Hitachi seine Frau und fünf Kinder zwischen drei und elf Jahren getötet.

06.10.2017

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat in vielen amerikanischen Familien für Streit gesorgt - auch bei US-Sängerin Pink.

06.10.2017

Der Friedensnobelpreis könnte in diesem Jahr politisch hoch brisant werden. Mehrere Experten sehen den Kampf gegen Atomwaffen als zentrales Thema, wenn die Jury ...

06.10.2017
Anzeige