Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bei Feuer in Flüchtlingsheim keine fremdenfeindliche Tat vermutet
Nachrichten Brennpunkte Bei Feuer in Flüchtlingsheim keine fremdenfeindliche Tat vermutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 10.05.2016
Anzeige
Gelsenkirchen

Nach dem Brand einer Flüchtlingsunterkunft in Gelsenkirchen beginnen Spezialisten mit der Suche nach der Ursache. Die Polizei geht nicht von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus. Die Flammen hatten die Zelthalle völlig zerstört. Ob ein Defekt oder Fahrlässigkeit Auslöser war, soll nun ermittelt werden. Das Feuer soll in der Halle entstanden sein und sich schnell ausgebreitet haben. 50 Feuerwehrleute bekamen den Brand unter Kontrolle. Die Traglufthalle brannte dennoch bis auf das Gestänge nieder.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der amerikanische Superstar Justin Timberlake tritt nach Veranstalterangaben am Samstag beim Finale des Eurovision Song Contests in Stockholm auf.

10.05.2016

Russland und die USA erhöhen ihren Druck auf die Bürgerkriegsgegner. Demnächst soll in Wien weiter um den Frieden verhandelt werden. Die Menschen in Aleppo können unterdessen auf eine etwas längere Atempause hoffen.

10.05.2016

Eine als Flüchtlingsunterkunft genutzte Zelthalle in Gelsenkirchen ist am Abend bis auf das Gestänge niedergebrannt.

10.05.2016
Anzeige