Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Beobachter: Mindestens 23 Tote bei Explosion in Syrien
Nachrichten Brennpunkte Beobachter: Mindestens 23 Tote bei Explosion in Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 07.01.2018
Idlib

Bei einer Explosion in der syrischen Stadt Idlib sollen mindestens 23 Menschen getötet worden sein. Das berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, die sich auf Informanten in Syrien stützt. Die Explosion habe sich in der Nähe von Büros einer mit dem Al-Kaida-Ableger Fatah al-Scham verbundenen Gruppe von Dschihadisten ereignet. Idlib ist die einzige Provinz in Syrien, die noch von Rebellen kontrolliert wird. Nach dem Sieg über die Terrormiliz IS konzentrieren sich die syrischen Regierungstruppen und Russland auf die Vernichtung der Rebellen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der erste Akt dauert zehn Stunden. Tag eins der Sondierungen von Union und SPD: Viel dringt nicht nach außen. Die Parteien haben sich Schweigen verordnet. Aber die Parteichefs mühen sich, einen Hauch guter Stimmung zu versprühen. Für die drei geht es um alles.

07.01.2018

Ein 14-Jähriger ist vermutlich an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Angehörige hätten ihn bewusstlos im Haus gefunden, sagte eine Polizeisprecherin in Mühlheim an der Ruhr.

07.01.2018

Am 13. Todestag von Oury Jalloh haben in Dessau in Sachsen-Anhalt mehrere tausend Menschen des in Polizeigewahrsam gestorbenen Afrikaners gedacht.

07.01.2018