Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bergungsarbeiten nach Flugzeugabsturz in Südrussland gehen weiter
Nachrichten Brennpunkte Bergungsarbeiten nach Flugzeugabsturz in Südrussland gehen weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 20.03.2016
Anzeige
Rostow

62 Menschen sind bei dem Flugzeugabsturz in Südrussland gestorben. Retter setzen die Bergung von Wrackteilen fort. Sie erhoffen sich Aufschluss, warum die Boeing von FlyDubai gestern Morgen auf dem Flugplatz der Stadt Rostow am Don abgestürzt ist. Schlechtes Wetter scheint bei dem Unglück eine entscheidende Rolle gespielt zu haben. Der Absturz könnte durch Seitenwindböen, aber auch durch einen technischen Defekt verursacht worden sein. Experten befassen sich heute auch mit den beiden Flugschreibern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Absturz eines Kleinflugzeuges in São Paulo in Brasilien sind sieben Menschen ums Leben gekommen.

20.03.2016

Trotz der erwarteten Rentenerhöhung und der geplanten Mindestrente fordert die Opposition eine bessere Absicherung.

20.03.2016

Sieben Menschen sind beim Absturz eines Kleinflugzeugs in der brasilianischen Metropole São Paulo ums Leben gekommen.

20.03.2016
Anzeige