Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bericht: Persönliche Daten von 22 000 IS-Dschihadisten gestohlen
Nachrichten Brennpunkte Bericht: Persönliche Daten von 22 000 IS-Dschihadisten gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:45 10.03.2016
Anzeige
London

Ein britischer Fernsehsender hat nach eigenen Angaben die Namen und Identitätsprofile von rund 22 000 Dschihadisten der Terrormiliz IS zugespielt bekommen. Die Betreffenden stammen laut Sky News aus 51 Ländern. Bei einigen soll es sich um bislang unbekannte Kämpfer handeln, die nicht im Visier der Sicherheitsbehörden stehen. Die Akten seien dem Chef des internen IS-Sicherheitsapparats von einem enttäuschten IS-Mitglied gestohlen und auf einem Speichermedium an Sky News übermittelt worden. Vermerkt worden seien Merkmale wie Blutgruppe, Ausbildung, Kampferfahrung und Telefonnummern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen sehen keinen Grund, die Entscheidung der Medizinischen Hochschule Hannover über den Doktortitel von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen anzuzweifeln.

10.03.2016

Ein hochrangiges tschetschenisches Führungsmitglied des Islamischen Staates ist doch nicht bei einem Luftangriff der USA in Syrien getötet worden.

10.03.2016

Von dem Sonderprogramm zur Integration von Langzeitarbeitslosen ohne Berufsabschluss haben bislang 3400 Menschen profitiert.

10.03.2016
Anzeige