Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Berlin fordert von Moskau eindringlich Waffenruhe in Aleppo
Nachrichten Brennpunkte Berlin fordert von Moskau eindringlich Waffenruhe in Aleppo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 15.08.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung hat Russland eindringlich zu einer Waffenruhe in der syrischen Metropole Aleppo aufgefordert. „Das Elend der Menschen ist nicht zu lindern, wenn drei Stunden Feuerpause am Tag verkündet werden“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Das solle wie ein Entgegenkommen klingen, sei aber eigentlich Zynismus. Nötig seien umgehend von den Vereinten Nationen kontrollierte Zugänge zur Versorgung der Menschen und ein zumindest befristeter Waffenstillstand. Es sei in erster Linie die Entscheidung Moskaus und der syrischen Regierung, „ob in Aleppo weiter gestorben wird“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon allein die Drohung von Popstar Justin Bieber, sich von der Foto-Plattform Instagram zurückzuziehen, hat eine Flut von Kommentaren ausgelöst. Fast eine halbe Million Follower äußerten sich bisher.

15.08.2016

Bei der Aufklärung einer Anschlagsserie in mehreren Urlaubsorten in Thailand wollen die Behörden des Landes mit ihren Kollegen in Malaysia kooperieren.

15.08.2016

An den Außengrenzen Deutschlands fallen nach Beobachtung des Tierschutzbundes seit Wiedereinführung der Grenzkontrollen immer häufiger illegale Tiertransporte auf.

15.08.2016
Anzeige