Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Besetzung von Hotel nach Anschlag in Mogadischu beendet
Nachrichten Brennpunkte Besetzung von Hotel nach Anschlag in Mogadischu beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 29.10.2017
Anzeige
Mogadischu

Nach dem Anschlag mit 25 Toten in der somalischen Hauptstadt Mogadischu ist die Belagerung eines Hotels nach zehn Stunden beendet. Mitglieder der radikal-islamischen Al-Shabaab-Miliz hatten in der Nähe des Hotels zwei Autobomben gezündet. Einige Terroristen verschanzten sich nach dem Angriff in dem Hotel. Während der Besetzung habe sich einer der Milizkämpfer laut Polizei selbst in die Luft gesprengt. Einige der Angreifer wurden erschossen, andere wurden lebend gefasst, berichten lokale Medien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburg und der deutschen Nordseeküste droht am Vormittag eine Sturmflut. Nach Informationen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie wird in Hamburg ...

29.10.2017

Nach dem Autobombenanschlag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu ist die Zahl der Toten auf 25 gestiegen. Mindestens 30 weitere Menschen wurden bei Explosionen in der Nähe eines Hotels verletzt.

29.10.2017

Tschechien hat Altbundeskanzler Gerhard Schröder mit der höchsten staatlichen Auszeichnung des Landes geehrt.

29.10.2017
Anzeige