Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte „Bitte hört auf“: US-Promis reagieren bestürzt auf Schüsse in Dallas
Nachrichten Brennpunkte „Bitte hört auf“: US-Promis reagieren bestürzt auf Schüsse in Dallas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 08.07.2016
Anzeige
Los Angeles

Prominente in den USA zeigen sich bestürzt über die tödlichen Schüssen auf Polizisten in der texanischen Großstadt Dallas. Sänger John Legend schrieb auf Twitter, das Töten durch Polizisten abzulehnen bedeute nicht, das Töten von Polizisten gutzuheißen. „Wir brauchen Frieden auf unseren Straßen.“ Der Tweet wurde innerhalb einer Stunde rund 16 000 Mal geteilt. Schauspielerin Patricia Arquette schrieb: „Bitte hört auf, euch gegenseitig umzubringen“. In Dallas waren während eines Protestmarsches gegen Polizeigewalt vier Beamte erschossen worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tod zweier Schwarzer durch Polizeikugeln ist nach Ansicht von US-Präsident Barack Obama ein Ereignis, das alle Amerikaner gleichermaßen angehen muss.

08.07.2016

Beim Brand einer Lagerhalle und eines Bürogebäudes in Hessen ist in der Nacht ein geschätzter Schaden von drei Millionen Euro entstanden.

08.07.2016

Fragen an Bundestrainer Joachim Löw in der Pressekonferenz nach dem verlorenen EM-Halbfinale gegen Frankreich.

08.07.2016
Anzeige