Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Böller verletzen mehrere Kinder am Neujahrstag
Nachrichten Brennpunkte Böller verletzen mehrere Kinder am Neujahrstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 01.01.2018
Plettenberg

Mehrere Kinder sind am Neujahrstag von Böllern schwer verletzt worden. In Plettenberg im Sauerland wurden vier 12- bis 14-Jährige verletzt, als sie mit einem Böller hantierten, der liegengeblieben war. Als dieser explodierte, wurde eines der Kinder an der Hand verletzt. Die anderen drei erlitten Verbrennungen und Knalltraumata. In München zündeten vier Jungen einen mutmaßlich illegalen Böller, den einer von ihnen noch übrig hatte. Der Feuerwerkskörper sei nach dem Zünden sofort explodiert. Die 11- bis 14-Jährigen erlitten Verbrennungen an den Händen und Knalltraumata.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts der regierungskritischen Proteste im Iran hat Außenminister Sigmar Gabriel die Regierung in Teheran zur Wahrung der Rechte der Demonstranten aufgerufen.

01.01.2018

2017 war das Jahr der Krise mit der Türkei. Außenminister Cavusoglu sieht nun auf beiden Seiten Bereitschaft, die Beziehungen zu kitten, auch wenn der größte Streitpunkt nicht ausgeräumt ist. Zugleich warnt er Deutschland vor Drohungen - dann „wird die Türkei zurückschlagen“.

01.01.2018

Im Iran werden die regimekritischen Proteste immer heftiger. Nach Angaben des Staatsfernsehens wurden bereits mindestens zehn Menschen getötet. Präsident Ruhani zeigt Verständnis für die Demonstrationen und räumt nun auch „Mängel“ im politischen System ein.

01.01.2018